Operational Excellence im Mittelstand

Interim Manager Operations / Produktion

Im klassischen Verständnis ist Operational Excellence oder kontinuierlicher Verbesserungsprozess, ein ganzheitlicher strategischer Verbesserungsansatz in einem Unternehmen. Da dieser Ansatz von mehreren kritischen Faktoren abhängt und langfristig angelegt ist, kann also viel Zeit verstreichen bevor überhaupt die notwendigen personellen und finanziellen Ressourcen bereitgestellt sind. Projektmitarbeiter müssen qualifiziert werden, das Projekt muss definiert werden und die Projektlast auf mehrere Mitarbeiter verteilt werden. Das ist besonders in kleineren und mittelgroßen Unternehmen (KMU) ein Problem und so wird ein wichtiges Projekt verschoben. "Man müsste dies oder jenes machen, aber wer hat die Zeit dazu?" 

Zumal die großen Beratungsgesellschaften wenig Interesse für kleinere KVP und OPEX Projekte zeigen und auch ziemlich teuer sind. Der bessere Weg zum Erfolg ist die Zusammenarbeit mit einem unabhängigen Berater und Interim Manager, der ein Projekt zusammen mit den Mitarbeitern in Teilschritten erarbeitet und umsetzt.

 

OPERATIONAL EXCELLENCE - was kann der Interim Manager hierzu leisten?

Vorgehensweise

Der OPEX -KVP Interim Manager geht mit einem vorbereiteten Fahrplan an die Arbeit und wird diesen mit den Mitarbeitern in Gesprächen überprüfen und vervollständigen. In der Regel kennen die Mitarbeiter die Probleme von Organisation und/oder Maschinenanlagen am Besten. Zumeist sind Kommunikationsprobleme und fehlende Methodenkenntnisse der Grund dafür, dass die möglichen Verbesserungen nicht durchgeführt werden. Auch hierarchische Hindernisse sind ein Grund für ausbleibende Innovationen.

 

Der unabhängige Interim Manager kann aufgrund seiner Betriebsferne die Anregungen und Verbesserungsvorschläge aufnehmen und methodisch einordnen. Das für die Mitarbeit und Motivation des Personals notwendige Vertrauen wird durch die Einbindung in die Analyse und deren Ergebnisse gefestigt.

Der OPEX Manager wird aufgrund seiner Erfahrung mit dem Team die Schwerpunkte und Prioritäten festlegen, die zunächst sichtbare Ergebnisse zeigen und weitere, die erst längerfristig wirksam werden. Das motiviert das Team und die Mitarbeiter und erweitert das Sichtfeld auf andere Themen, die verbesserungsfähig sind.

 

Schulung des Teams

Die Tätigkeit des Interim Managers umfasst die Schulung des Teams in der Methodik von KVP Modulen, die für den Erfolg wichtig sind.  

Die OPEX Interim Manager bringen viel Erfahrung aus langjähriger Consulting- und Beratertätigkeit mit. Sie haben Workshops geleitet und beherrschen das Handwerkszeug und die Methodik. (s.unten).

 

Ziele

Hauptziel des OPEX/KVP Interim Managers ist in der Regel die Erhöhung der Produktivität bzw. ein höherer OEE Grad bei Maschinenanlagen. Daneben können jedoch auch andere Ziele anvisiert werden. Etwa das Erreichen einer Marktführerschaft oder die Qualitätsverbesserung. Für den Handel können andere Ziele vorrangig sein, etwa die Verbesserung der Logistik oder Optimierung in einer Prozesskette. Ein wichtiges Ziel von Operational Excellence kann auch die Stärkung der Innovationskraft und Produktdiversifizierung sein. Viele Unternehmen, die direkt oder indirekt von der Automobilindustrie abhängen werden sich mit diesem Thema in der Zukunft besonders intensiv beschäftigen.

 

 

Für Unternehmen, die sich schnell und systematisch auf die Digitalisierung und auf veränderte Marktbedingungen einstellen wollen, ist das OPEX Konzept ein wichtiger Bestandteil der Veränderung. Die Operational Excellence Manager ad interim von PLAN50 stehen hierfür zur Verfügung.

Methoden für OPERATIONAL EXCELLENCE

Der Begriff OPEX umfasst sechs Bereiche, die im Allgemeinen als die zentralen erfolgskritischen Punkte innerhalb eines Unternehmens betrachtet werden. Diese Bereiche sind:

  • Prozesse , Ziel: Optimierung der Unternehmensprozesse durch Verschlankung und Reduzierung von komplexen Abläufen  (Methode: LEAN / Six Sigma)
  • Qualität: Qualitätsverbesserung der Produkte oder Dienstleistungen (Methode:PDCA, KAIZEN etc.)
  • Kundenorientierung: Ausrichtung auf die Kundenbedürfnisse (Methode: Customer Service Level)
  • Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen / Auftragserfüllung: Optimierung der Abwicklung. .Ziel: Bestandsreduzierung, Zeitverkürzung
  • Organisation: Strategische Ausrichtung der Organisation und Umwandlung von Abteilung- in Prozessstruktur
  • Innovation. Effizienzerhöhung im Innovationsprozess (Methode u.a. Projektmanagement)

Der Weg zu Operational Excellence

Wir sind spezialisiert auf KMU Unternehmen, die in Produktion, Handel, Einkauf und Logistik Verbesserungen in den Abläufen und Prozessen vornehmen wollen und die Hilfe und Anleitung von erfahrenen Experten benötigen. So lassen sich auch mit begrenzten Mitteln wesentliche Produktivitätssteigerungen, Qualitätsverbesserungen und langfristige Erfolge absichern.

Gerne stellen wir Ihnen das Konzept und die Experten vor.

 

Nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit uns auf.

 

PLAN50 Interim

Baecker & Partner, Unternehmens- und Personalberatung

Tel. 0271 40 58 900

Ansprechpartner: Herr Martin Baecker