Interim Manager für SCM, Einkauf und Logistik

Analysen, Konzepte und Umsetzung im Supply Chain Management

Supply Chain Management:  Wertschöpfungskette vom Hersteller zum Kunden
SCM einfach dargestellt

 

PLAN50 Interim Manager - Was steckt dahinter?

Analyse, Beratung und aktive Umsetzung für Supply Chain, Einkauf, Lager und Logistik

 

PLAN50 ist einer der führenden Interim Management  Anbieter mit den Schwerpunkten Supply Chain Management,  Logistik,  Produktion, Planung und Einkauf. Wir bestehen seit mehr als 10 Jahren und sind Bundes- und Europaweit in fast allen Branchen tätig.

 

Mit mehr als 250 hoch qualifizierten Beratern und Interim Managern sind wir auf die externe Unterstützung der produzierenden Industrie und des Handels spezialisiert. Für den Blick von außen auf Abläufe und Prozesse haben sich Interim Manager bewährt und gehören mittlerweile zum Standard erfolgreicher Unternehmen.

Der besondere Fokus von PLAN50 liegt auf der Übernahme direkter Verantwortung für die Umsetzung und Gestaltung von SCM Prozessen und damit messbarer Ergebnisse.

Wir sagen nicht nur wie es besser gehen könnte, sondern setzen dies auch um.

Viele Projekte im SCM Umfeld wurden bereits in Deutschland und der EU verantwortlich gestaltet und realisiert.

 

Nur erfahrene Interim Manager und Berater aus Industrie und Handel kommen zum Einsatz

 

Für die hohen Anforderungen und Zielsetzungen unserer Kunden vertrauen wir auf  besonders erfahrene Manager/innen im Altersbereich ab 50 Jahre, die sich durch langjährige Berufserfahrung in Linien - wie in Führungsfunktionen, sowie Consulting und erfolgreichen Interim Mandaten ausgezeichnet haben. Durch die bedeutende Zahl von über 250 Experten aus verschiedenen SCM Fachbereichen und Branchen gehören wir zu den ersten Adressen wenn es um qualifiziertes SCM Interim Management Personal für Industrie, Handel und Dienstleistung geht.

 

Als Spezialisten decken wir mit unseren Beratern alle SCM Funktionen von der Planung über den Einkauf, Produktionsmanagment bis zur Distribution ab. PLAN50 Interim Manager sind besonders häufig in Unternehmen des Mittelstands aktiv und bringen dementsprechende Erfahrungen auf allen Ebenen mit.

 

Branchenschwerpunkte sind Stahl, Metall- und Kunststoffverarbeitung, Automotive und Elektroindustrie,  Food-Industrie sowie  Chemie und Pharma.

 


Interim Management Einsatzmöglichkeiten


Beispiel 1: Vakanzüberbrückung Einkauf, Produktion, Lager & Logistik

Ein häufiger Grund für den Einsatz eines Interim Managers ist die Vakanzüberbrückung durch Ausfall oder Überlastung des aktuellen Stelleninhabers. Dem entsprechend soll der interimistische Einsatz für die Überbrückung der Position mit einem qualifizierten Manager problemlos und schnell erfolgen. In der Regel brauchen Unternehmen bis zum Start eines neuen Managers in Festanstellung 6 - 9 Monate unter Berücksichtigung von Auswahlverfahren, Kündigungsfristen etc.

Um diese Zeitspanne zu überbrücken kann ein Interim Manager mit entsprechendem fachlichen Hintergrund die beste Lösung sein.

Wir nennen gerne Referenzen wo unsere IMs tätig waren.


Beispiel 2: SCM - Prozesse analysieren und modernisieren

Die Komplexität der internen und externen SCM Prozesse von der Planung über den Customer Service , Materialbeschaffung bis zum Lager und Transport wird gerne unterschätzt.. Zumeist treten gerade bei starkem Wachstum und damit verbundenen strukturellen Betriebsveränderungen erhebliche Störungen auf, die zu negativen Ergebnissen in der Produktion, Liefertreue und letztlich Kundenresonanz führen können. 

Der kritische Blick von außen auf die vorhandenen Prozesse und die gleichzeitige Veränderung bestehender Schwachstellen ist ein schnelles und effektives Mittel um bessere Ergebnisse zu erzielen. Nicht die umfassende Restrukturierung von Unternehmen ist das Ziel, sondern die Etablierung eines kontinuierlichen Veränderungsprozesses (KVP) für die Vertriebs - Einkaufs - Produktions -und Logistikette. 

Hierfür stellen wir Consulting- und Interim Manager, die neben allen SCM - und Logistikthemen auch umfassende Erfahrung in IT, Produktion und Qualitätsfragen mitbringen.


Beispiel 3: Frachtkostenanalyse und Ausschreibungen erstellen

Fracht- und Logistikosten können leicht zwischen 30 und 40% der Gesamtkosten eines Produktes erreichen. Das klingt zunächst unwahrscheinlich, wenn jedoch alle Kosten vom Wareneingang (meistens frei Haus-Lieferungen) über Lager- und Materialbewegung, Verpackungen, Sortierungen, Kommissionierung, Versand, Retouren zusammengerechnet werden, dann sind die Logistikkosten weitaus größer als angenommen. Nur durch die Verschiebung in jeweils andere Kostenbereiche (Einkauf, Vertrieb, Produktion) werden die Gesamtkosten verschleiert. Hier lohnt es sich über neue Konzepte nachzudenken.

 

Zum anderen sind heute die Kapazitäten auf dem Transportmarkt begrenzt und das wirkt sich auf Preise, Leistungen und Termine aus. Die einfachen Rezepte einer Ausschreibung auf niedrigem Niveau reichen nicht mehr aus um bestmögliche Konditionen bei entsprechenden Leistungen zu erzielen.Unabdingbar sind zum Beispiel detaillierte Leistungsbeschreibungen je Route, Lagerbewegung etc.

Logistikconsultants und Interimmanager mit langjähriger Erfahrung helfen bei der Formulierung der Prozesse und Leistungserwartung, den KPI's, unterstützen bei der Auswahl potentieller Anbieter (RFQs) und sind bei den Verhandlungen die Experten, die der Einkauf oder die Fachabteilung braucht um ein gutes und nachhaltiges Ergebnis zu erzielen.


Beispiel 4: Zoll und AWR optimieren und regelkonform organisieren

Stark exportorientierte Unternehmen sehen sich immer wieder mit besonderen Anforderungen bei der Tarifierung, Zollabwicklung, Präferenzen, Sicherheit und vor allem den Nachweispflichten hierzu konfrontiert. Selbst für Experten sind die zahlreichen Regelungen zuweilen problematisch - vor allem im Hinblick auf neue Herausforderungen wie den BREXIT, Embargos und regulativen Eingriffen der EU oder Drittstaaten.

Hier können wir helfen. Zollexperten prüfen die vorhandenen Strukturen und Prozesse, unterstützen aktiv bei der Veränderung oder Aufarbeitung und sind Ansprechpartner für Einkaufs- Vertriebs- und Finanzabteilung.


SCM - PLAN50 Interim Manager zahlen sich aus

Supply Chain Management ist ein Innovationsmotor, der zur Steigerung des Unternehmenserfolges beiträgt. Zum Beispiel: kürzere Lieferzeiten, schnellere Produktentwicklungszeiten, niedrige Bestände, weniger gebundenes Kapital, niedrigere Kosten, ein hoher Servicelevel und zufriedene Kunden: all das wird von einer funktionierenden Supply Chain erwartet.

 

Es gibt viele Beispiele, wie neue Planungsprozesse in der Produktentwicklung und Produktion oder Customer Management, Einkauf oder Logistik Unternehmen positiv verändern. Wir suchen unsere Interim Manager nach solchen Kriterien aus und sind uns bewußt, dass jedes Unternehmen für den Einsatz eines Interim Managers einen meßbaren Gegenwert erwartet. 

Dem Anspruch stellen wir uns gerne und sind überzeugt, dass jeder investierte EURO in einen Interim Manager mindestens doppelt zurück gezahlt wird. PLAN 50 bedeutet auch dass Sie für 50 Euro Investment mindestens 100 EURO an Wert gewinnen, wobei der Schnitt wesentlich höher liegt.

 

Unverbindliche Richtsätze für Interim Manager finden Sie hier.


 

Wir sagen Ihnen gerne im persönlichen Gespräch was wir für Sie tun können. Rufen Sie uns an. Telefon +49 271 40 58 900