Tagessätze Interim Manager 2019

Das kosten SCM Interim Manager 2019 - aktuelle Zahlen für Deutschland

Ein gerne wiederholter Irrtum ist, dass Interim- oder Projektmanager sehr viel mehr kosten als Festangestellte und die Tagessätze intransparent sind. Bei Betrachtung der Tagessätze erscheinen diese tatsächlich hoch. Doch bei genauer Nachberechnung sind Projekt- und Interim Manager im kurzfristigen Zeithorizont günstiger als Festangestellte. 

 

Grundlagen der Berechnung- die 1% Formel

Als Fausformel gilt die 1% Berechnung vom Brutto-Jahresgehalt einer gleichwertigen Position im Unternehmen als Tageshonorarsatz. In der Realität schwankt der tatsächliche vereinbarte Tagessatz zwischen 0,75 und 1,25% vom Jahresgehalt. Gezahlt werden nur die tatsächlich geleisteten Arbeitstage /Stunden. Reisespesen werden extra berechnet.

 

Betriebswirtschaftliche Betrachtung für das Unternehmen

Gegenüber dem festangestellten Personal entfallen erhebliche Zusatzkosten wie Renten- und Sozialversicherungsbeiträge, kalkulatorische Urlaubs- und Krankheitstage, Kosten zur betrieblichen Altersversicherung etc., Bonus, Dienstwagen etc. die in der Gesamtheit der Zusatzkosten je nach Unternehmen zwischen 35 und 50% liegen.

 

Projekt- statt Fixkosten

Wichtiger als die Personalzusatzkosten ist jedoch die betriebswirtschaftliche Zuordnung der Kosten des Interim Managers zu den Projekt- und Produktkosten statt zu den Overhead-Kosten des Unternehmens. Gerade die Overhead-Kosten sind jedoch die Messzahlen zur Profitabilität  und werden somit geschont. Insgesamt liegen die Gesamtkosten eines Projektmanagers im mittelfristigen Bereich etwa 30% höher als die eines festangestellten Mitarbeiters, dafür entfallen jedoch zusätzliche Rekrutierungskosten, langfristige Verbindlichkeiten, die sich bilanztechnisch niederschlagen und das Wichtigste: der Interim-Manager ist kurzfristig verfügbar.

 

Hohe Wertschöpfung durch Interim Management

Nach einer Studie von Heise erzielen Interim-Manager zu 80% mindestens das Doppelte jeden eingesetzten Euros an Mehrwert. Häufig liegt jedoch das Verhaltnis höher(bis zu 1:10).

 

Entwicklung Tagessätze bis 2019

Die Tages- und Stundensätze für Beratung und Interim-Management haben sich bundesweit seit 2016 leicht nach oben entwickelt. Der Bedarf an qualifizierten Managern hat zugenommen und damit sind auch höhere Sätze entstanden. Mittelfristig wird sich der Trend fortsetzen, auch wenn im aktuellen Jahr durch wirtschaftliche Unsicherheiten ein leicht abfallender Bedarf an IMs festgestellt werden kann.

Für 2019 finden Sie nachstehend die durchschnittlichen Netto-Tagessätze in der nachstehenden Tabelle. Diese dient zur Orientierung für anfragende Unternehmen und ist nicht rechtsverbindlich.  

Interim- Manager Tagessätze in € / Richtwerte 2019

Durchschnittswerte bundesweit für Unternehmen ab 250 Mitarbeiter

Technische Leitung
Werksleitung
Produktionsleitung/Fertigung
Leiter Produktionstechnik (Lean Management)
Betriebsleitung
Leiter Produktionsplanung / Projektmanagement
Montageleiter/Aussendienst
Ingenieur Produktion/Fertigung
Spezialist Arbeitsvorbereitung/Produktionsplanung
Techniker Produktion
 
 
Logistik
Leiter Logistik/Materialwirtschaft/Einkauf
Leiter Logistik/Supply Chain Management/Projektmanagement
Vertriebsingenieur
Leiter Lager / Warehouse Manager
Spezialist Supply Chain Management
Zollexperte
 
Qualitätswesen
Leiter Qualitätswesen/Qualitätsmanagement
Laborleiter
Spezialist Qualitätswesen/Beauftragter
 
Produktentwicklung / F&E - technisch -
Leiter Produktentwicklung
Leiter F & E
Leiter Konstruktion (Maschinenbau)
Spezialist F & E
 
Einkauf
COO / Projektleiter
Einkaufsleiter 20 Berufsjahre
Einkäufer strategisch 15 Berufsjahre
Einkäufer Projekte 15 Berufsjahre
Einkäufer operativ 15 Berufsjahre
 

 

1.700

1.250
1.150
1.150
   980
   930
   820
   750
   750
                    
 
 
1.300
1.200
   975
   980
   800
      850
 
 
1.160
   950
   800
 
 
1.450
1.360
1.150
   900
 
 
1.250
1.150
   980
   900
   850
   


Diese Richtzahlen sind Mittelwerte beziehen sich auf den Index 100%. Kurzfristige Einsätze können bis zu 10% höher beaufschlagt werden. Bei langfristigen Verpflichtungen (über 6 Monate)  sind u.U. 10-15% Abschläge zu berücksichtigen.

Die Werte beziehen sich auf die Kosten, die beim Auftraggeber entstehen.

 

Industriebranche Abweichung vom Index
Maschinenbau

112 %

Health Care/Pharma

105 %

Elektro/High-Tech.

100 % Index

Sonstige Industrie

98 %

Handel/Konsumgüter

95 %

Metallindustrie 94 %
Automobilzulieferindustrie       93 %

Sie können diese Tagessätze auch herunterladen.

Download
Interim Management Tagessätze 2019
IM Tagessätze 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 85.2 KB

Anfragen zu Beratern oder Interim Managern nehmen wir gerne entgegen. Tel. 0271 40 58 900.